Sonntagsbrot

Wie bekommt man seine Lieben am Sonntag bei trübem Wetter ohne Stress aus des Bett?

Mit dem Duft von frischem
Sonntagbsrot!

zopf3
  • 500 gr Mehl
  • 50 gr Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Teel Salz
  • 300 ml warme Milch
  • 1 Ei
  • 1 Essl. zimmerwarme Butter

Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und 30 Min gehen lassen.
Anschliessend nochmals durchkneten und zu einem Laib formen, einen Zopf flechten oder Brötchen formen (bedenkt bitte das sich bei Brötchen die Backzeit erheblich verringert!!!)
1 Ei mit etwas Wasser verquirlen den Laib/Brötchen damit bestreichen und nochmals gehen lassen
Oder:
Abends den Teig vorbereiten, über Nacht im Kühlschrank vorgefertigt nach der Hälfte der zweiten Gehzeit ruhen lassen.
Am nächsten Morgen, während der Kaffee durchläuft den Backofen vorheizen.
Stellt beim Vorheizen eine Schale mit Wasser hinein, das Brot geht dann super auf! In der Zwischenzeit kann sich der Teig bei Raumtemperatur 10 Min entspannen.
Ihr könnt nach dem duschen den nochmals bestrichenen Teigling für 20-30 Minuten in den Ofen schieben.
Während Ihr den Tisch deckt, zieht bereits der Duft des Kaffee´s und des Brotes durch die Wohnung.
Bei mir war es heute ein Zopf.
NICHT SÜSS!

Daher kann er auch gut mit herzhaften Beilagen belegt werden.

Zopfbelag

Guten Appetit.

Dagmar

Add your Biographical Info and they will appear here.

Leave a Reply